Vorsorge treffen – auch für die Bestattung

Eine Bestattungsvorsorge sichert die Wünsche ab

Vorsorge zu treffen ist in vielen Bereichen des Lebens wichtig. So auch beim Thema Bestattung. Für sich selber möchte man alles geregelt haben, um ohne Sorge in die Zukunft blicken zu können. Für Ihre Angehörigen heißt das, dass sie sich im Todesfall direkt ihrer Trauer widmen können und nicht so viel Organisatorisches klären müssen. In den schweren Tagen am Anfang fällt es Vielen schwer Entscheidungen zu treffen, was die Lieblingsblume war, welcher Sarg oder welche Urne dem Verstorbenen am besten gefallen hätte.
Mit einer Bestattungsvorsorge nehmen Sie Ihren Angehörigen die Last ab und entscheiden selbst, was Sie möchten und was Ihnen am liebsten wäre. Das gleiche gilt auch für Menschen, die keine weiteren Angehörigen haben.

Sichern Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen ab. So können wir bei Hans von Holdt, als Bestatter Ihres Vertrauens, sofort handeln und alles in die Wege leiten so wie Sie es festgelegt hatten. Sie können nur Weniges festhalten oder alles bis ins Kleinste festlegen. Bei letzterem sind für das Gespräch über eine Vorsorge Ihre Ideen und ein paar Unterlagen wichtig. Wir machen uns von Ihren Familienstandsurkunden Kopien, schreiben Rentennummern und Ihre Krankenkasse auf und alles, was dann später abgemeldet werden soll. So können wir alles dokumentieren und Sie gehen mit einem sicheren Gefühl, alles geregelt zu Lebzeiten zu haben.

Je nach Beisetzungswunsch wäre es ratsam, sich auch zu Lebzeiten eine Stelle beim Friedhof zu reservieren. Oder vielleicht gibt es in Ihrer Familie schon eine große Grabstelle, wo Sie gern mit beisetzt werden wollen. Mit dem Friedhof klären wir gerne für Sie ab, was es noch für Beisetzungsmöglichkeiten gibt.

Die Absicherung Ihrer Vorstellungen

Um Ihre Wünsche auch umsetzen zu können, sollte eine Bestattungsvorsorge auch finanziell abgesichert sein. Nichts ist schlimmer, als wenn Ihre Wünsche, aufgrund eines kleinen Kostenrahmens, nicht wahr gemacht werden können. Es gibt diverse Möglichkeiten. Beim Ideal-SterbeGeld, wo Sie frei nach Wunsch mit einem Einmalbeitrag oder in Etappen gezahlt, die Summe der Vorsorge decken können, haben Sie und Ihre Angehörigen durch den lebenslangen Versicherungsschutz immer ein sicheres Gefühl auf Ihrer Seite. Bis zum 85. Lebensjahr können Sie diese Option auswählen. In dem Beratungsgespräch wird Ihnen alles genau erklärt und mit Ihnen zusammen jeden Schritt der Vorsorge besprochen.

Eine weitere Möglichkeit ist es, mittels Einmalbeitrag, ein Sperrkonto über Hans von Holdt bei einer Bank zu eröffnen, wo Ihr Geld dann sicher aufbewahrt wird. Schon vorhandene Lebens- oder Sterbeversicherungen nutzen wir natürlich auch. Alles dafür, dass Sie und Ihrer Angehörigen keine belastenden Dinge mehr machen müssen, wenn es soweit ist.

Änderungen jederzeit mitteilen

Sollte sich in den Jahren etwas ändern bei Ihnen im Bezug auf Ihre Vorstellungen oder Ihre Erreichbarkeit, dann melden Sie sich. Ein Mitarbeiter wird das sofort regeln und ändern. Wichtig ist, dass die Bestattungsvorsorge immer auf dem aktuellen Stand ist. Besonders der finanzielle Rahmen muss regelmäßig kontrolliert werden, da sich in den Jahren Gebühren und Preise verändern.